Gründerregion Niederrhein

Glossar

Anglizismen wie Burn Rate oder Game Changer sind Ihnen geläufig? Wenn nicht frischen Sie Ihr Gründer- und Start-up Vokabular gerne auf, damit Sie beim Smalltalk auf Messen oder bei harten Kooperationsgesprächen gut gewappnet sind.

Eine Auflistung mit einem Gründer- und Start-up-Grundvokabular finden Sie im Folgenden. 

ANGELS/BUSINESS ANGELSPrivate Investoren. Investieren auch zu mehreren in Angels-Gesellschaften.
BOOT CAMPEin Intensivtraining bzw. „Übungslager“ zu einem Thema, z. B. Marketing.
BOOTSTRAPPINGFinanzieren aus eigenen Mitteln.
BURN RATERate, mit der das vorhandene Geld „verbrannt“ wird. Aus ihr berechnet sich, wann das Unternehmen – bei der vorhandenen Kosten- und Einnahmensituation – kein Geld mehr hat.
CROWDFUNDINGEine Finanzierungsform, bei der viele Personen ein Unternehmen oder Projekt unterstützen und dafür eine materielle oder finanzielle Gegenleistung erhalten.
DISRUPTIONNeuerung, die Bewährtes ablöst und ganze Branchen tiefgreifend verändern kann, z. B. Schallplattenverkauf >> Streaming.
EARLY STAGE/LATER STAGEOberbegriffe in der Wagniskapitalfinanzierung für die frühen Unternehmensphasen Seed- und Start-up-Stage bzw. die spätere Finanzierungsphase.
ELEVATOR PITCHDie eigene Idee vor Investoren in einer Minute (einer Aufzugfahrt) vorstellen.
EXITAusstieg aus dem Unternehmen, Verkauf der Geschäftsanteile.
FIX DESKEin Arbeitsplatz innerhalb eines Co-working Spaces, der über einen vereinbarten Zeitraum einer Person „fix“ zugeteilt ist.
FLEX DESKEin Arbeitsplatz innerhalb eines Co-working Spaces, der nicht „fix“ einer Person zur Verfügung steht und von allen Co-working Space Nutzern benutzt werden kann.
MARKET FITWie gut Lösung und Problem/Kunden/Markt zusammenpassen.
GAME CHANGERTechnologie, Idee, Geschäftsmodell oder Mensch, der „die Welt umkrempeln“, einen Markt revolutionieren möchte.
GAMIFICATIONAnleihe aus der Welt der Spiele. Wenn spielerische Anwendungen langweilige Anwendungen oder Prozesse attraktiver machen.
HOCKEY STICK/HOCKEY-STICK-EFFEKTDer Kurvenverlauf, bei dem die Unternehmensentwicklung kurz abwärts und danach dauerhaft steil nach oben geht.
EXOExponentiell wachsende Organisation (s. auch Unicorn).
LEAN START-UPEine Theorie für die Gründung von „schlanken Start-ups“: Einsatz von agilen Methoden und digitalen Technologien.
MEETUPEin informelles Treffen bzw. Netzwerk.
MVPMinimal Viable Product. Erster Prototyp, der schnell und noch mit unvollständiger Funktionalität im eingegrenzten Markt getestet wird.
PITCH/PITCHENIdee vor Investoren oder Publikum kurz und knapp vorstellen.
PIVOTEine radikale Änderung des Geschäftsmodells.
PROOF OF CONCEPTEin Beleg für die prinzipielle Durchführbarkeit eines Vorhabens bzw. eines konkreten Ansatzes.
SCALABILITYSkalierbarkeit. Wenn der Umsatz ohne entsprechende Kostenerhöhung vergrößert werden kann.
SCALE-UPGemeint ist hier ein schnell wachsendes junges Unternehmen mit wenigen Beschäftigten, das über drei Jahre hinweg 20 % p. a. gewachsen ist.
SERIAL ENTREPRENEURHat schon mehr als ein Start-up gegründet.
SPIN-OFFAbleger. Ausgründungen aus einem Unternehmen werden oft als Spin-offs bezeichnet, auch Ausgliederungen ganzer Abteilungen in eine eigene Gesellschaft.
START-UPNeu gegründetes, noch nicht etabliertes Unternehmen.
UNICORNEinhorn. Ein Start-up, das „fabelhaft“ in kürzester Zeit mehr als 1 Mrd. $ wert ist (z. B. Uber, Airbnb).
VIRTUAL OFFICEEin Virtual Office ist, die Anmietung einer Geschäftsadresse und/oder einer Telefonnummer, über welche Kunden und andere Partner Ihre Geschäftskorespondenz zustellen können.